Startseite

GartenBerg

wächst…

17. November 2020

Von einem Gemüsebaubetrieb können wir Occasion einen Tunnel ergattern. Auf dem Foto wird er auf dem jetzigen Betrieb abgebaut.


15. November 2020

Die Sendung von Kanal K als Podcast. Ausser dem Gartenberg stellen sich noch 3 weitere Projekte vor.


Am Sonntag 15.November um 18:00 Uhr kommt auf Kanal K eine Sendung über Gemüse-Genossenschaften. Auch der Gartenberg durfte sich in der Sendung vorstellen! Also unbedingt reinhören!!!

kanalk.ch Sonntag 18:00 – 19:00 un-tipi-cal – anders leben (von Patric West)


6.November 2020

Ab heute ist die online-Registration möglich! Das heisst ab jetzt können alle direkt via Homepage Mitglied werden. Willkommen!

Bei Fragen kannst du dich gerne weiterhin via Kontaktformular oder info(at)gartenberg.ch an uns wenden.


Oktober 2020

Die Gemüsekistli für die Ernte auf dem Feld sind da!


In der Zwischenzeit ist die Genossenschaft auf 63 Mitglieder gewachsen. Im Hintergrund haben sich verschiedene Gruppen gebildet – welche in unterschiedlichen Bereichen aktiv sind:

Zum Beispiel gibt es eine Gruppe welche sich der Werbung angenommen hat: erste Taten sind auf unserer Facebook Seite bereits zu sehen!

Es gibt auch eine Gruppe Infrastruktur, welche sich diesen Winter der Planung und Umsetzung der Einrichtungen annehmen wird.

Ausserdem gibt es eine Gruppe mit der Mammut-Aufgabe: Ernte/Abpacken/Verteilung/Depots. Auch hier gibt es schon Neuigkeiten zu berichten: Depots gibt es voraussichtlich in Aarau, Wittnau, Gipf-Oberfrick und/oder Frick, Wölflinswil, Oberhof und Küttigen. Weitere werden hinzukommen.


Die Bodenbearbeitung auf dem Acker hat begonnen. Unsere Gärtnerin arbeitet bereits an der Anbauplanung.


Ein Zeitungsartikel nach der Gründungsversammlung.


August 2020

Wir sind überwältigt! Vielen Dank allen, die gestern mit uns die Gründung der Gartenberg Genossenschaft gefeiert haben. Es war wunderschön und wir freuen uns über jede und jeden Einzelne*n zukünftigen Gartenbergler.

Wir haben fast 50 definitive Mitglieder!!! Erst mit euch allen wird der Garten zum Leben erweckt.

Und kurz vor unserer Feier hat uns noch ein gute Nachricht erreicht: Wir haben die Zusage von einer Gärtnerin und einem Gärtner welche sich zusammen mit uns allen um unseren Gemüsegarten kümmern werden. Wir hätten uns das Gartenteam nicht passender Vorstellen können.

Danke Andreas Fröhlich! Du hast unsere Gründungsversammlung musikalisch perfekt umrahmt und uns mit dem GartenBerg Lied eine riesen Freude gemacht!


Juli 2020 erster Zeitungsbericht in der AZ

Juli 2020

Bereits haben wir über 50 provisorische Anmeldungen und sind mit einer tollen Gärtnerin im Gespräch. Ausserdem planen wir die Gründungsversammlung im August.


März 2020

Die Flyer sind da! Wir wagen uns an die Öffentlichkeit.

Eure positiven Rückmeldungen sind überwältigend und sehr motivierend!

Und wir schalten unsere Homepage auf!


Januar 2020

Wir glauben an unser Projekt und schreiben die Gärtnerstelle aus. Ausserdem erstellen wir ein erstes provisorisches Budget. Ausserdem befassen wir uns mit den eher trockenen Themen wie Statuten, Genossenschaftsgründung und Betriebsreglement. Was wir da noch alles lernen!


Dezember 2019

Meilenstein Namensfindung: Wir machen ein Brainstorming. Von anfänglicher leere in den Köpfen ist schon bald nichts mehr zu spüren. Wir haben jede Menge Ideen. Nach einer Abstimmung entscheidet sich das Gwundernase-Grüppli für den GartenBerg! Und die Grafikerin unter uns zaubert in Kürze ein Logo.


Der Besuch in der Gmüeserei und auf dem Eulenhof haben uns sehr motiviert. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die beiden Projekte! Wir haben schon sehr viel von euch lernen dürfen. Und wir haben gesehen: ja es funktiontioniert und wir glauben an diese Idee!


August 2019

Wir – das sind die 10 Gwundernasen- besuchen gemeinsam die Gmüeserei in Sissach sowie den Eulenhof in Möhlin. Beides sind Gemüsekooperativen die ähnlich funktionieren wie wir uns unser Projekt vorstellen.


Februar 2019

Mutig werden 7 weitere Menschen aus der Region ins Boot geholt. Alle sind von Anfang an begeistert von der Idee. Und alle 10 Menschen treffen sich ab diesem Zeitpunkt regelmässig. Wir nennen uns Gwundernase-Gruppe. Es werden Ideen gesponnen und wieder verworfen, rechechiert, erste Berechnungen gemacht und visioniert . Alles ohne Ahnung ob die Idee in unserer Region umsetzbar ist.


Januar 2019

Drei Menschen aus dem Fricktal wagen den Weg nach Zürich. Inspiriert von dortigen bestehenden, funktionierenden Gemüsekooperativen kommen sie heim – die Idee in unserer Region etwas ähnliches auf die Beine zu stellen lässt sie nicht mehr los.

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten